logo d_uribe holmgren

Geschlechtskrankheiten

Enfermedades Venéreas
HAUTKRANKHEITEN

Geschlechtskrankheiten

Sexuell übertragbare Krankheiten, auch Geschlechtskrankheiten genannt, können durch Viren, Bakterien, Pilze oder Parasiten übertragen werden.

Die vielleicht häufigste Krankheit ist HIV, eine ansteckende Viruserkrankung.

Es gibt aber auch andere virale Geschlechtskrankheiten wie HPV (Humanes Papillomavirus, auch bekannt als Genitalwarzen), Genitalherpes und Hepatitis B.

Die häufigsten bakteriellen Erkrankungen sind Chlamydien, Syphilis und Gonorrhöe (Tripper).

Einige häufige Symptome

  1. Ausfluss aus der Harnröhre oder dem Rektum (Darm)
  2. Brennender oder schmerzhafter Harndrang, Juckreiz
  3. Wunden, Blasen, Beulen oder Warzen an den Genitalien, am oder im Mund, um den Anus oder an anderen Körperstellen
 

Obwohl sexuell übertragbare Krankheiten für viele Menschen immer noch ein Tabuthema sind, ist es zum Schutz und zur Vorbeugung wichtig, einen Arzt aufzusuchen, wenn Sie Symptome haben.

Die gute Nachricht ist, dass diese Krankheiten behandelbar sind.

Behandlungsmöglichkeiten

Für jede Krankheit oder Infektion gibt es eine andere Behandlung.

Je nach Krankheitsbild wird eine Behandlung mit Antibiotika in Form von Cremes oder Tabletten (z. B. bei Gonorrhö), Penicillin (bei Syphilis) oder eine antivirale Behandlung bei Genitalwarzen vorgeschlagen. Letztere können auch chirurgisch oder durch eine Behandlung mit dem eCo2-Laser entfernt werden.

fondo imagen testimonial dermatología

Lernen Sie uns und unsere Praxis kennen.

Möchten Sie mehr über Hautkrankheiten erfahren?

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Seien Sie unter den Ersten, die mit unserem Newsletter die neuesten Nachrichten erhalten.

agenda-tu-cita