logo d_uribe holmgren

Autoimmunerkrankungen der Haut

Enfermedades autoinmunes de la piel
HAUTKRANKHEITEN

Autoimmunkrankheiten der Haut

Autoimmunerkrankungen der Haut sind medizinische Störungen, bei denen das körpereigene Immunsystem, das den Körper normalerweise vor äußeren Eindringlingen wie Bakterien und Viren schützen sollte, überaktiv wird und beginnt, das eigene Gewebe und die Hautzellen anzugreifen. Dieser Autoimmunprozess löst eine Vielzahl von Hauterkrankungen aus, die sich auf unterschiedliche Weise äußern können.

Die Symptome dieser Krankheiten können von Hautausschlägen, Blasen und Hautläsionen bis hin zu Veränderungen der Hautfarbe und -beschaffenheit reichen. Die Diagnose und Behandlung von Autoimmunerkrankungen der Haut kann schwierig sein und erfordert oft die Aufmerksamkeit von Dermatologen und in einigen Fällen von Rheumatologen oder anderen Spezialisten. Die Behandlung kann Medikamente zur Kontrolle der Immunreaktion und zur Linderung der Hautsymptome umfassen.

Krankheiten

Zu den häufigsten Autoimmunkrankheiten der Haut gehören:

  • Systemischer Lupus erythematosus (SLE)
  • Sklerodermie
  • Dermatomyositis
  • Vaskulitis
  • Schuppenflechte
  • und weitere

 

Jede dieser Krankheiten hat ihre eigenen Merkmale, aber sie haben gemeinsam, dass das Immunsystem nicht richtig funktioniert und die Haut anormal angreift.

Behandlungsmöglichkeiten

Je nach Krankheit wird unser Team von Fachleuten die richtige Behandlung, Kontrolle und Nachsorge planen.

Lernen Sie uns und unsere Praxis kennen.

Möchten Sie mehr über Hautkrankheiten erfahren?

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Seien Sie unter den Ersten, die mit unserem Newsletter die neuesten Nachrichten erhalten.

agenda-tu-cita