Diodenlaser – hohe Sicherheit, geringe Nebenwirkungen für die Behandlung sichtbarer Gefäßveränderungen.

Viele Menschen leiden im Gesicht oder an anderen Körperstellen an Gefäßveränderungen. Ob bei Frauen oder Männern, sichtbare Hautveränderungen wie Äderchen im Gesicht werden als kosmetisch störend empfunden. Für die Behandlung solcher Gefäßveränderungen (diskret oder auffällig) sind moderne Diodenlaser besonders gut geeignet. Unschöne Äderchen und Blutschwämmchen können schnell schmerzarm und effektiv entfernt werden. 

Die besonders schonende und erfolgreiche Methode beseitigt neben oberflächlichen Gefäßen auch tieferliegende Gefäße wie Krampfadern. Das umliegende Gewebe wird dabei nicht geschädigt. In der dermatologischen Facharztpraxis Uribe Holmgren wird seit Jahren mit dem Diodenlasersystem behandelt – sicher, effektiv und schmerzarm. 

Diodenlaser bieten ein breites Anwendungsspektrum bei vaskulären Hauterkrankungen und Virusinfektionen:

Behandlungsmöglichkeiten:

  • vaskuläre Hautveränderungen
  • Besenreiser, Krampfadern, Hämangiome, Äderchen im Gesicht
  • Warzen
  • Wunden und Akne
  • Nagelmykose
  • Herpes- und Aphten

Die Behandlung mit dem Diodenlaser ermöglicht sehr gute kosmetische Resultate, auch in sehr empfindlichen Bereichen wie Nase und Wangen. Punktgenaue oder flächige Behandlungen lassen sich gewebsschonend umsetzen, ohne kosmetisch störende Narbe zu hinterlassen. Die Ergebnisse sind bei oberflächlichen Gefäßen und Hämangiomen meist schon nach der ersten Behandlung sichtbar. Für die Behandlung von Besenreisern an den Beinen können zwei bis vier Behandlungen notwendig sein. Die Erfolgsaussichten hängen von der Hautbeschaffenheit, der Lage der Gefäße und dem individuellen Hauttyp ab.
Vereinbaren Sie gerne einen Termin und lassen Sie sich individuell und ausführlich zum Thema Laserbehandlungen in der Praxis Uribe Holmgren beraten.

Sie haben eine Frage? Möchten einen Termin?
Schreiben Sie uns!

Unser Team hilft Ihnen gerne weiter.

Marie Luise / Rezeption & Verwaltung