BTL Emsella ® – Für die Straffung des Beckenbodens und zur Inkontinenzbehandlung 

Der BTL Emsella ® Stuhl ist eine innovative Möglichkeit für Männer und Frauen jedes Alters, die Lösungen für ihre Inkontinenz wünschen und ihre Lebensqualität verbessern möchten. Bevor wir in unserer Praxis mit einer Behandlung starten, ist es jedoch nötig, dass Sie sich bei Ihrem Urologen vorstellen, um mit ihm Ihre Symptome und diese Behandlungsoption zu besprechen.

Blasenschwäche und intime Beschwerden nachhaltig behandeln mit BTL Emsella®

Die Bezeichnung Emsella setzt sich aus der Abkürzung EM für elektromagnetisch und dem lateinischen Wort sella (Stuhl) zusammen. Die Behandlung mit dem BTL Emsella® stellt keine Belastung für den Körper dar, ist unkompliziert und gilt als äußerst schonend. Negative Nebenwirkungen oder Risiken sind nicht bekannt.

Die Wirkungsweise basiert auf elektromagnetischen Wellen die gezielt auf die Beckenbodenmuskulatur einwirken – diese stimulieren – und die     Muskeln zur Kontraktion anregen. Das Verfahren ist ungefährlich und es treten keine unliebsamen Nebenwirkungen auf. Durch die Stimulation des Beckenbodens werden Gewebe und Muskulatur gezielt gestrafft und gestärkt.

Die Emsella® Behandlung hilft bei:

  • Inkontinenz
  • Blasenschwäche
  • Störungen des sexuellen Empfindens
  • Stärkung der inneren Mitte und der individuellen Leistungsfähigkeit

Eine Behandlung dauert ca. 30 Minuten und sollte etwa sechsmal durchgeführt werden, um zum Erfolg zu führen. Empfohlen sind zwei Sitzungen pro Woche.

Behandlungsablauf:

Sie nehmen im Behandlungszimmer entspannt auf dem BTL Emsella® Stuhl Platz. Dabei ist es nicht notwendig, dass Sie sich entkleiden. Während der gesamten Behandlungszeit bleiben Sie vollständig angezogen. Im Verlauf der Behandlung verspüren Sie ein leichtes Kribbeln und Kontraktionen der Beckenbodenmuskulatur. Übungen hierzu können Sie übrigens auch in Ihren Alltag einplanen. Schon nach der ersten Behandlung können Sie eine Verbesserung feststellen, die sich nach den weiteren Sitzungen noch verstärkt.

Mögliche Kontraindikationen können sein:

  • Herzschrittmacher oder andere Implantate
  • Man muss für diese Behandlung MRT-fähig sein

Die Kosten für eine Sitzung betragen ca. 144 EUR

Vereinbaren Sie gerne einen Termin und lassen Sie sich individuell und ausführlich zum Thema Emsella-Behandlungen in der Praxis Uribe Holmgren beraten.

Sie haben eine Frage? Möchten einen Termin?
Schreiben Sie uns!

Unser Team hilft Ihnen gerne weiter.

Marie Luise / Rezeption & Verwaltung